Mormor | Halt

Der Tisch mit Handlauf ermöglicht Halt mitten im Raum.

Erfahrungen:

  • Kommunikation: Immer wieder gibt es Gäste, die sich beim Reden am Handlauf festahlten und sich dabei offenbar auch argumentativ Halt finden.
  • Rutschfest: Der Tisch kann am Handlauf bequem getragen werden – und steht durch die rutschfesten Beine dennoch fest auf dem Boden.
  • Regeln: Die Lücke zwischen Tischplatte und Handlauf erfordert eine Anpassung beim Abwischen des Tisches. Gleichzeitig haben uns Gäste dazu angeregt, den Tisch dazu zu nutzen, Bewegungsübungen wie die „fünf Esslinger“ auszuführen.
  • Stimmig: Gäste mit Seheinschränkungen fanden den Tisch entlastend, weil Sie beim Tasten nicht mit den Gegenständen auf dem Tisch kollidieren.

Zum Hersteller: Mormor
Zum Produkt: Halt

Brunner | Window

Die Stühle der Musterwohnung bilden Vielfalt ab – selbst der Stoffbezug der Sitzmöbel unterscheidet sich in Haptik und Optik. Damit wollen wir selbst im Sitzen über Entscheidungskriterien sprechen.

Modelle:

  • Window 3412: Kurze Holz-Rückenlehne, keine Armlehne
  • Window 3432/A: Lange, bezogene Rückenlehne, Armlehne
  • Window 3422/A: Kurze, bezogeneRückenlehne, Armlehne, Rollen in den Vorderstollen

Erfahrungen:

  • Reinigung: Unsere Gäste schätzen, dass der Bezug der Rückenlehne zum waschen abgezogen werden kann.

Zum Hersteller: Brunner
Zum Produkt: Window

Dokumente:

Himolla | easy swing

Der Relax- und Aufstehsessel unterstützt beim Entspannen und Aktivieren.

Erfahrungen:

  • Haftreibung der Oberfläche: Das Material der Sitzfläche ist so gestaltet, dass Bewegungen kontrolliert ausgeführt werden können und ein Rutschen verhindert wird.
  • Verschiebbarkeit: Der Sessel ist so leicht, dass er durch eine Person verschoben werden kann – schließt aber das Risiko auf, beim Aufstehen oder Hinsetzen wegzurutschen.
  • Größe: Der Sessel ist in verschiedenen Größen verfügbar und kann so der individuellen Körpergröße angepasst werden.
  • Reinigung: Der Unterteller ist so gestaltet, dass er für die Reinigung der Wohnung keine Barriere darstellt.
  • Einsperr-Risiko: Insbesondere bei Sesseln mit in die Möbeloberfläche eingelassenen Bedienknöpfen kann das Risiko erstehen, sich aus der Relax-Position nicht mehr selbst befreien zu können. Wir haben die Kabelfernbedienung zwischen Armlehne, Sitzfläche und Rückenlehne durchgefädelt. Damit kann die Fernbedienung unter Alltagsbedingungen nicht mehr außer Reichweite gelangen. Je nach Kabelposition ist das Risiko der Druckstellenbildung denkbar.
  • Linkshand-Betrieb: Das Kabel der Fernbedienung wird aus einer Tasche der rechten Lehne geführt. Für Personen, die auf einen Linkshandbetrieb angewiesen sind, kann dies zu einer Barriere werden.
  • Antriebs-Energie: Wir haben uns zur Reduktion der Sturzgefahr und zur Wahrung der Übersicht in der Musterwohnung für den Akkubetrieb entschieden. Der Sessel kann auch direkt am Netz betrieben werden.
  • Akku-Lebensdauer: Im Betrieb der Musterwohnung hält der neue Akku bei wöchentlicher Bedienung etwa ein Jahr. Das Einsperr-Risiko durch einen leeren Akku ist gegeben. Uns erscheint dies durch die vierstufige Ladezustandsanzeige prozessual regelbar.

Perspektiven:

  • Steuerung: Für eine Weiterentwicklung des Sessels raten insbesondere einseitig Bewegungs- oder Wahrnehmungseingeschränkte Personen dazu, auch den Linkshandbetrieb zu ermöglichen. Etwa durch eine beidseitig montierbare Steuerung.
  • Visuelle Barrieren: Die Zuordnung der Knöpfe auf der Fernbedienung wirft im ersten Moment wiederholt Fragen zur Funktion auf. Ursache ist vermutlich die Nähe der Aufstehfunktion zu den Knöpfen der Rücken- und Fußverstellung. Dies könnte farblich oder durch eine distanziertere Positionierung der Aufstehfuntion beim Zentralknopf für die Nullposition ausgeglichen werden.

Zum Hersteller: himolla
Zum Produkt: Easy Swing 7627


Dokumente:

Konfiguration des Sessels in der Musterwohnung

  • Himolla EasySwing, Modellnummer 7627
  • Variante 76: Größe M mit 2 Motoren und Aufstehhilfe
  • Mit silbernem Akku ausgestattet
  • Teller: H – Edelstahlteller
  • Sitzhärte: Superlastic med, die mittlere Sitzhärte bei Himolla.
  • Bezug: Leder aus der Ledergruppe 24 Longlife Rustika Farbe Zinn.

bemotec | belifted

Mit der höhenverstellbaren Couch wollen wir den Besuchern der Musterwohnung Gelegenheit geben, verschiedene Sitzhöhen auszuprobieren. Der Transfer zwischen Rollstuhl und Couch soll immer der Schwerkraft folgen. Nicht zuletzt wollen wir in Diskussion treten, ob die Entwicklung einer höhenverstellbaren Couch sinnvoll ist, um z.B. Massage oder andere Anwendungen in einem weniger privaten Rauma als dem Schlafzimmer stattfinden zu lassen.

Erfahrungen:

  • Konzeptkonflikt: Der Zweck der Couch, den Transfer zwischen Rollstuhl und Couch immer mit der Schwerkraft zu gestalten kann nur genutzt werden, wenn der Couchtisch entfernt wird.
  • Raumbedarf: Die Antriebseinheit beansprucht hinter der Couch einen Raum von ca. 33x73cm. Dies wirkt sich auf die Optionen zur Anordnung der Couch aus.
  • Schräglage: Wird der Couchlifter entgegen der Anleitung einseitig belastet, gerät die Couch in eine Schräglage, die erst mit zunehmender Höhe abnimmt.
  • Erschrecken: Wenn die Couch nur minimal über dem Boden schwebt, erschreckt das unerwartete Nachgeben der Couch bisweilen den Nutzer. Wird der Abwärts-Knopf weiter gedrückt, nachdem die Couch auf dem Boden steht, reagiert eine Sicherheitsfunktion und der Couchlifter entlastet durch die Fahrt nach oben (ca. 3 cm).
  • Fernbedienung: Der Beschriftungs-Aufkleber wird mitunter nicht wahrgenommen oder als vermeitliche Steuerungstaste wahrgenommen.
  • Raumreinigung: Die Reinigung des Fußbodens fällt leichter, wenn die Couch nach oben gefahren ist.
  • Couch-Füße: Durch das Anheben der Couch werden die Abdrücke im Boden sichtbar, die Hartplastik-Auflageflächen (Durchmesser: ca. 1,5cm) auf dem Fußboden hinterlassen haben. Wir haben die Auflageflächen durch Möbelgleiter aus Filz (Durchmesser ca. 5cm) ersetzt.

Zum Hersteller: Bemotec
Zum Produkt: belifted

Assoziierte Produkte:
Couch-Hersteller: Brühl